Systemische Supervision und Coaching

Supervision (Über-Blick) ist eine Form der Beratung. Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen lernen in Supervision, ihr berufliches Handeln zu prüfen und zu verbessern. Ziel von Supervision ist es, die Ressourcen der Teilnehmer zu aktivieren und zu nutzen, psychosoziale Reibungsverluste zu minimieren, Lösungen zu entwickeln und Arbeitsprozesse zu optimieren. Verschiedene Möglichkeiten sind Team- Fall- und Einzelsupervision.

Warum Teamsupervision?

  • Sie möchten die Fähigkeiten der einzelnen besser nutzen
  • die Arbeitszufriedenheit soll erhöht werden
  • neue Ideen und Impulse sollen entwickelt werden
  • die Zusammenarbeit soll wieder mehr Spaß machen und weniger Reibung verursachen
  • Sie wünschen sich Unterstützung beim Verändern von Organisation und Strukturen

Warum Fallsupervision?

  • Sie wünschen sich Unterstützung, um die Besonderheiten Ihrer Klienten/Patienten zu besprechen und den Umgang mit ihnen zu planen und zu verbessern
  • Sie wünschen sich Hilfe beim Erarbeiten möglicher Lösungsperspektiven und –prozesse
  • Sie wünschen sich einen Raum für Feedbackrunden und Reflexionsarbeit

Warum Einzelsupervision?

  • Sie möchten sich beruflich weiterentwickeln und benötigen „Starthilfe“
  • Sie möchten die Kommunikation mit Vorgesetzen und Kollegen verbessern
  • Sie möchten wieder mehr Spaß an Ihrer Arbeit haben
  • Sie planen eine berufliche Veränderung und wünschen sich Unterstützung

Nur wer sich ändert, bleibt sich treu.

(Wolf Biermann)

Supervision

In der Supervision kann man – mit Hilfe des Blickes von außen – Wahrnehmungen und Perspektiven verändern. Das hilft Ihnen, Ihr berufliches Handeln zu prüfen und zu verbessern. Gelingen kann das durch das Aktivieren eigener Ressourcen. Dabei kann es z.B. um die Frage gehen, ob Sie sich erlauben dürfen, alte Wege zu verlassen und neue zu beschreiten. Möglicherweise kann man Stress und Druck abbauen und Freude und Spaß wiedergewinnen. Oder das Miteinander wieder freundlicher gestalten.

Auftrag und Inhalt der Supervision bestimmen Sie. Meine Arbeit sehe ich darin, Sie in dem Prozess zu begleiten und Sie durch meine Ausbildung (Ausbildung zur systemischen Supervisorin am Helm Stierlin Institut in Heidelberg 2006) und meine berufliche Erfahrung zu unterstützen.

Methoden

Die systemischen Methoden in der Supervision sind vielfältig: Wahrnehmungs- und Perspektivenwechsel, Skulpturarbeit, konstruktivistische Methoden, Visualisierungen, Zukunftswerkstatt, natürlich der gemeinsame Dialog.

Dabei ist mir wichtig, dass in einer Atmosphäre der Achtsamkeit und gegenseitigen Wertschätzung gearbeitet wird.

Ablauf

Ich benötige ein telefonisches Vorgespräch.

Für eine Teamsupervision sind ein bis drei „Probesupervisionen“ erforderlich und möglich, nach denen Sie sich besprechen und entscheiden, ob Sie sich eine Zusammenarbeit mit mir vorstellen können. Länge und Frequenz der einzelnen Treffen bestimmen Sie. Evaluationen werden nach Bedarf erhoben.

Kosten

Für eine Stunde Einzelsupervision berechne ich 80 Euro, für eine Stunde im Team 90 Euro.

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

(Seneca)

Wenn Sie Fragen haben und/oder einen Probetermin vereinbaren möchten rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Email:

08161 549966
info@catarina-hofmann.de